am Fisterra habe ich meine Pilger-Klamotten verbrannt

Am Montag 8.9. -am 78. Tag meiner Pilgerreise- habe ich das Ende der alten Welt (Finisterrae) erreicht. Es war spät, da ich mich verlaufen hatte (vielleicht wollte ich noch nicht ankommen und noch weiterlaufen…) und ich habe mich schnell zum West-Strand vor dem Einbruch der Nacht beeilt…

Am Fisterra brennen meine Pilger-Klamotten auf dem Weststrand

Am Fisterra brennen meine Pilger-Klamotten auf dem Weststrand

Meine grauen Wanderhose und mein langarmiges Hemd habe ich mit leichten Herzen brennen lassen..

Es handelt sich dabei um ein altes Pilger-Gebrauch, dass sowohl einen Abschluss für den Pilgergang, als auch den Anfang als „neuer Mensch“ deuten soll.

Die Pilger sind auch auf dem Strand gegangen und haben sich eine Jakobsmuschel geholt, die als Beweis ihrer langen Pilgergängen fundiert hat…