Halbweg! Compostela im Sicht…

Doppeletappe bei Bayonne im Baskenland (die Feria ruft!) :

es ist für mich eine ganz besondere Stelle :

… da ich mich ungefähr in der Mitte meine Pilgerganges befinde (schon ungefähr 880 km geschafft und das Gleiche bleibt mir zu bewältigen)…

… da bald, sowohl das Land als auch die Sprache wechseln : am Freitag den 1. August werde ich nämlich in Spanien einmarschieren…

Im diesem 2. Teil wird der Weg mehr nach dem Ozean riechen, da meine Wahl ist, den Camino del Norte an der Küste entlang, zu laufen. Nach Santiago de Compostela laufe ich durch Baskenland, Cantabrien, und am Ende Galizien, die alte keltische Provinz am Ende vom Spanien, wo „Meister Jakob“ auf mich wartet…

Click auf das Bild da unten und befindest dich (per Webcam) schom im Dom von Santiago de Compostela!

Ein Webcam des TV-Senders CRTVG (Galice).

Vézelay : im Burgund (…wo sonst…?) laufe ich los…


vezelay
Mise en ligne par pelegrin2008

Vézélay im Burgund war einer der 4 Haupt-Sammelpünkte fur die Pilger aus ganz Europa. Dort haben die Pilger aus Nördlichen Europä (Deutsche, Belgier, Pole, Schwede, usw…) im Dom zu Sankt-Magdalena das Segen vor dem langen Weg bekommen.

Seit nunmehr 20 Jahren bin ich Mainzer. Viele der Jakobswege laufen durch meine Gegend, nach Worms, Speyer, Metz uns dann Vézélay, wo die Deutsche Pilger, den Weg angefangen haben.

Von Vézélay aus werde ich auch starten…

Von Mainz aus mit dem Zug in die Burgund…

und dann langsamer…

bei Pilger Schritt.

Pascal

Artikel im Wikipedia über Vezelay