2016: von Montpellier nach Toulouse auf der Via Tolosana (30. Juni -> 15. Juli)

Im Sommer 2016 heißt es wieder „...ich bin dann mal weg !

Der " Pont du Diable " über den Fluß Hérault

Der “ Pont du Diable “ über den Fluß Hérault

Die „Via Tolosana “ (oder „Arles-Weg„) ist die südlichste Route. Sie führt durch die Pyrenäen. In 15 Marschtagen werde ich von Montpellier nach Toulouse pilgern (384 Kms).

Auf dem Weg werde ich wieder versuchen, Euch in diesem Blog zu berichten, die Google-Karte zu aktualisieren, und Bilder online zu stellen.

Ich hoffe, dass das Wetter nicht zu heiß sein wird, und dass meine neue Schuhen sich gut mit mir vertragen… (;-)

 

This Summer 2016 I walk on the Way of James in the South of France along the Pyrénées, 240 miles from Montpellier (off 6-30) to Toulouse (7-15).

You can follow me on this blog, on the Google-map, and see some pics online.

Für den Pilger: der „Pilgerwein“ 2012er Bordeaux, Trocken, reif, vollmundig, 100 % Merlot, bio-ausgebaut

Von Pilgerfreunden wurde ich oft angeregt, den „Pilgerwein“ auch hier anzubieten…

Ich bin nämlich Weinhändler. Ich suche Weine und Winzer aus allen Weinregionen Frankreichs und importiere diese exklusiv für meine Kunden im Deutschland.

Pelerin-10-etik

Der Château de Fontbaude liegt in der Nähe von Saint-Emilion. Wie dort, wird im Côtes de Castillon vor allem die Traubensorte Merlot angebaut. Der  „Pélerin de Fontbaude“ ist ein Bordeaux aus 100% Merlot, biologisch an- und ausgebaut.

Der Sohn des Winzers war in 2008 von zuhause nach Santiago gepilgert… So entstand der  Pélerin de Fontbaude, der Pilgerwein „en quelque sorte „

Also der Geschenk für den Pilger !

Interessiert ? Bitte um kurzes Mail hier.  Der Pilgerwein kommt bald zu Euch/Ihnen…

Karton vom 2010er

Karton vom  “ Le Pélerin de Fontbaude „

Bénévent-l’Abbaye : die keltische Baukunst im Romanen-Stil

Am 8.7 komme ich um 14.00 an : ich bin nämlich für eine Besichtigung der Klosterkirche verabredet.

Bénévent-l’Abbaye war eine Abtei von 11. Jahrhundert an. Heute ist davon nur die Abbatiale-Kirche (Heute Dorfkirche) und 2 Gebäuden geblieben (in einem davon ist die Pilgerherberge, wo ich für 2 Nâchte Gast sein werde).

von der Kirchturm aus...

von der Kirchturm aus...

Vom romanischen Baukunst bin ich beeindruckt : alles aus Granit ! Weiterlesen