Hilfe ! Mein Rucksack ist zu schwer !

Austattung des Pilgers für den Jakobsweg

Endlich wird das Geheimnis gelüftet : Sie bekommen Einblick in den Rucksack des Jakobus-Pilgers !

Ihre Hilfe bräuchte ich nämlich : auf dem Weg trennt man sich von allem, was nicht das allernötigsten entspricht.
Ich dachte, meine Austattung sei Top!
Nach 9 Marsch-Tagen ist mir der Rucksack zu schwer.
Den Inhalt meines Rucksackes habe ich inventoriert und fotografiert :

Was habe ich zuviel dabei ? Fehlt mir was ?

Optimieren Sie bitte meinen Last ! Alle Ideen sind gut! Das Debat steht offen !

Auf Ihre Kommentare, Opinionen, Erfahrungen und Anweisungen freut sich sehr…

Ihr Pascal

Rucksack :

Rucksack
Schlafsack
Isomatte
Becher
Jakobsmuschel
Trinkflasche 1.5 L. + Isolierung + Schlauch
Gurteltasche
Einkauftasche (faltbar)
Plastik-Box Weiterlesen

laufen und schenken… jeder kann mitmachen..!

Ich schenke mir 80 Tage Zeit, um den Jakobsweg von Burgund bis Santiago de Compostella (ungefähr 1700 km) vom 25. Juni bis Mitte September 2008 zu laufen.

Zusätzlich möchte ich Menschen Zeit schenken, und zwar denen, die kaum Zeit für sich persönlich haben können. Gemeint sind die Eltern von schwerbehinderten häufig rund-um-die-Uhr pflegebedürftigen – Kindern.

Haus Zwerg-Nase

Im Haus Zwerg-Nase neben den Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden können diese Kinder vorübergehend (stunden-, tage- oder wochenweise) aufgenommen werden. Die Kinder werden in ferienähnlicher Atmosphäre fachlich betreut.

In dieser geschenkten Zeit können die sonst immer unter außergewöhnlicher Belastung lebenden Eltern eigenen Belangen nachgehen… Zeit für sich selbst haben… Zeit, um sich auch intensiv um die Geschwisterkinder zu kümmern …

Sie helfen mir zu schenken, wenn Sie das Projekt durch Ihre Spende an den Förderverein Zwerg-Nase e.V. (Konto 121 049 724 bei NASPA BLZ 510 500 15 Kennwort: „Jakobsweg“) unterstützen… Mehr erfahren Sie unter :

Internetseite vom Haus Zwerg-Nase.