Coming soon …

ULTREIA
Heute morgen, Pascal kam auf (fast) baren Füssen zu Compostela! Er nahm an der Messe der Pilger teil, dann ist es wieder sofort zu den Stränden von Fisterra und Muxia, das Ende der alten Welt in Europa


Patrick
(Pascals Bruder)

Advertisements

Der Bestseller von Hape Kerkeling lag auf dem Camino…

.img_4050

.

.

.

.

.

.

.

.

Das Buch von Hape K. lag in der Pilgerherberge von Ribadeo (Eingang zum Galizien).

Der Kerkeling Effect

der Kerkerling-Effekt : Statistik der Pilger nach Ursprungsland 2006 & 2007

Hilfe ! Mein Rucksack ist zu schwer !

Austattung des Pilgers für den Jakobsweg

Endlich wird das Geheimnis gelüftet : Sie bekommen Einblick in den Rucksack des Jakobus-Pilgers !

Ihre Hilfe bräuchte ich nämlich : auf dem Weg trennt man sich von allem, was nicht das allernötigsten entspricht.
Ich dachte, meine Austattung sei Top!
Nach 9 Marsch-Tagen ist mir der Rucksack zu schwer.
Den Inhalt meines Rucksackes habe ich inventoriert und fotografiert :

Was habe ich zuviel dabei ? Fehlt mir was ?

Optimieren Sie bitte meinen Last ! Alle Ideen sind gut! Das Debat steht offen !

Auf Ihre Kommentare, Opinionen, Erfahrungen und Anweisungen freut sich sehr…

Ihr Pascal

Rucksack :

Rucksack
Schlafsack
Isomatte
Becher
Jakobsmuschel
Trinkflasche 1.5 L. + Isolierung + Schlauch
Gurteltasche
Einkauftasche (faltbar)
Plastik-Box Weiterlesen

2. Tag : von Tannay nach Varzy (20 km)

7 Uhr losmarchiert… die Nacht habe ich beim Pfarrer Hillary auf dem Boden gut geschlafen.

Das Wetter ist bedeckt… Nach 3 km Marschweg treffe ich einen Winzer in seinem Weinberg (Coteaux de Tannay) : schnell die jungen Triebe am Draht binden, bevor das Gewitter losbricht..!

Regen ist bald da : die gelegenheit, meinen Regen-Umhang zu testen : Urteil gut. Nur darunter schwitz man viel ! naechstes Mal dann erst das Hemd ausziehen und nur meine technische Unterhemd behalten…

Abends in Varzy. Unterkunft bekomme ich beim Privat. Dem lade ich zum Abendessen ein :Salat-Buffet all-what-you-can-eat fuer 6,60 € !

Ich bin schon Weg !

Warten koennte ich nicht laenger…
Der erste Schritt ist der Schwerter und kostet auch am Meistens…
Am Donnerstag 19.6 von Mainz aus im Auto nach Belfort -Eltern besuchen- und dann weiter nach Vézélay…

Am Samstag 21.6. morgens bin ich von Vézélay aus los marchiert…

Ultreia !

Camino und Jakobswege…

Bekannt u.a. durch die Bücher von Hape Kerkerling, von Paul Coelho und von Shirley Mc Laine, der „Camino“ (rot auf der Karte) ist das Königstück des Jakobsweg : es sind lediglich die letzte 750 km -von den Pyrennäen (Saint-Jean-Pied-de-Port) nach Santiago de Compostela- auch „Camino Frances“ genannt.

Aber Jakobswege gibt es wie Sand am Meer : von ganz Europa aus haben sich im 16. Jahrhundert hunderttausende von Leuten auf den Weg gemacht. Manche der Weg sind heute nur durch die bekannten Pilgerunterkunft- und Verpflegungseinrichtungen (z.B. die Hospizien im Trier) zu rekonstruieren. Heute werden die Jakobswege durch lokalen Vereine gepflegt und kennenzeichnet (die Muschel).

Internet-Seite der Deutschen Sankt-Jakobus Gesellschaft aus Aachen

Seite des Weingut der vereinigten Hospitien aus Trier im Internet

die Jakobswege (Wikipedia)

Vézelay : im Burgund (…wo sonst…?) laufe ich los…


vezelay
Mise en ligne par pelegrin2008

Vézélay im Burgund war einer der 4 Haupt-Sammelpünkte fur die Pilger aus ganz Europa. Dort haben die Pilger aus Nördlichen Europä (Deutsche, Belgier, Pole, Schwede, usw…) im Dom zu Sankt-Magdalena das Segen vor dem langen Weg bekommen.

Seit nunmehr 20 Jahren bin ich Mainzer. Viele der Jakobswege laufen durch meine Gegend, nach Worms, Speyer, Metz uns dann Vézélay, wo die Deutsche Pilger, den Weg angefangen haben.

Von Vézélay aus werde ich auch starten…

Von Mainz aus mit dem Zug in die Burgund…

und dann langsamer…

bei Pilger Schritt.

Pascal

Artikel im Wikipedia über Vezelay