Der Kerkeling Effekt

Eine Einladung flatterte unerwartet ins Haus, eine Überraschung für mich und eine Ehre dazu.

Sicher, Pascal hatte nach einem meiner Kommentare hier in seinem Blog mir in einer Email den Vorschlag gemacht, doch mal was zu schreiben. Schreiben tu ich eh jeden Tag, so dass ich den Aufruf erst gar nicht verstand. ER meinte nicht mein Blog, er meinte SEINS.

Lieber Pascal!

Vielen Dank für Dein Vertrauen, gerne komme ich deiner Aufforderung nach.

Nun eine Einladung in einem fremden Blog etwas zu schreiben bedeutet im Sinne des Hausherren zu agieren und sein Thema mit eigenen Ideen zu bereichern. Warum also ICH? Ich lese hier doch nur! Weiterlesen

Advertisements

Ich bin schon Weg !

Warten koennte ich nicht laenger…
Der erste Schritt ist der Schwerter und kostet auch am Meistens…
Am Donnerstag 19.6 von Mainz aus im Auto nach Belfort -Eltern besuchen- und dann weiter nach Vézélay…

Am Samstag 21.6. morgens bin ich von Vézélay aus los marchiert…

Ultreia !

Camino und Jakobswege…

Bekannt u.a. durch die Bücher von Hape Kerkerling, von Paul Coelho und von Shirley Mc Laine, der „Camino“ (rot auf der Karte) ist das Königstück des Jakobsweg : es sind lediglich die letzte 750 km -von den Pyrennäen (Saint-Jean-Pied-de-Port) nach Santiago de Compostela- auch „Camino Frances“ genannt.

Aber Jakobswege gibt es wie Sand am Meer : von ganz Europa aus haben sich im 16. Jahrhundert hunderttausende von Leuten auf den Weg gemacht. Manche der Weg sind heute nur durch die bekannten Pilgerunterkunft- und Verpflegungseinrichtungen (z.B. die Hospizien im Trier) zu rekonstruieren. Heute werden die Jakobswege durch lokalen Vereine gepflegt und kennenzeichnet (die Muschel).

Internet-Seite der Deutschen Sankt-Jakobus Gesellschaft aus Aachen

Seite des Weingut der vereinigten Hospitien aus Trier im Internet

die Jakobswege (Wikipedia)