4. Tag : Arbourse-La Charité sur Loire am 24.6.

die Weinberge der \

um 6.30 schon weg…

bald südlich des Nachbardorf Saint-Lay laufe ich an Rebstöcke entlang: es sind schon die Weinberge von La Charité sur Loire, wo ein Landwein namens „Coteaux de La Charité sur Loire“ wächst. Im nächsten Dorf Mauvain heisst sogar ein Weingut „Domaine du Puit de Compostelle„. Ich sollte mir den Winzer notieren und ansprechen… Wäre sein Wein was für meine Kunden ? Immerhin ist der Winzer jährlich im Hachette Weinführer ausgezeichnet worden…

Nächster Anreiz für den Weinliebhaber: im Dorf Murlin angekommen (die Halb-Etappe für Heute) rieche ich verbranntes Eichenholz… Was ist das ? Weiterlesen

Advertisements

2. Tag : von Tannay nach Varzy (20 km)

7 Uhr losmarchiert… die Nacht habe ich beim Pfarrer Hillary auf dem Boden gut geschlafen.

Das Wetter ist bedeckt… Nach 3 km Marschweg treffe ich einen Winzer in seinem Weinberg (Coteaux de Tannay) : schnell die jungen Triebe am Draht binden, bevor das Gewitter losbricht..!

Regen ist bald da : die gelegenheit, meinen Regen-Umhang zu testen : Urteil gut. Nur darunter schwitz man viel ! naechstes Mal dann erst das Hemd ausziehen und nur meine technische Unterhemd behalten…

Abends in Varzy. Unterkunft bekomme ich beim Privat. Dem lade ich zum Abendessen ein :Salat-Buffet all-what-you-can-eat fuer 6,60 € !